Wastedge legt einen fliegenden Start hin

 

Die Einführung von Wastedge in den Niederlanden verläuft reibungslos. Matras Recycling Europe und Union Container Services werden noch vor dem Sommer aktiv und bei RD Maasland wurde die papierlose Lösung inzwischen erfolgreich umgesetzt. Wastedge bietet lokalen (KMU) Abfallunternehmen eine Gesamtlösung; von der Auftragsverwaltung bis zur Rechnungslegung.

 

Wastedge ist ein Backoffice Paket u.a. mit einer spezifischen Lösung für Unternehmen für Rollcontainer- und Absetzcontainer. . Das zugängliche Produkt wird weit verbreitet in Australien, Südafrika und England eingesetzt. Wastedge.eu liefert diese einfache Lösung exklusiv in Europa.

 

Die Standardlösung ist über das Internet für eine geringe monatliche Gebühr verfügbar und kann auf Desktops, Smartphones und Tablets verwendet werden. „Diese Arbeitsweise spart Zeit und Geld“, sagt der Geschäftsführer Léon Fleischeuer. Darüber hinaus kann die Lösung mit einer geringen Investition schnell eingeführt werden. Es sind keine komplizierten Installationen auf Hardware und Servern erforderlich.

 

Bei RD Maasland, einem Unternehmen, das  neben Hausmüll auch Industrieabfälle sammelt und ein Mülldepot verwaltet, hat man seit der Inbetriebnahme von Wastedge keine Probleme mehr mit verlorenen Wiegezetteln und Laufzetteln. Die Aufträge werden mit Wastedge geplant. In der Praxis bedeutet dies, dass der Planer die Aufträge den Fahrern zuteilt.

 

Die Fahrer erhalten auf ihrem iPad eine Nachricht, die sie zu den Adressen navigiert. „Welche Vorteile bietet diese Arbeitsweise? Es werden weniger Fehler gemacht, die Menschen arbeiten effizienter und alles wird sofort verbucht und abgerechnet. Auch ortsfremde Fahrer können die Routen und Aufträge schnell und gut durchführen“, sagt Fleischeuer.

 

Auch Union Container Services, die Container in und um Amsterdam liefern, wird nach der Einführung von Wastedge viel effizienter arbeiten können. Auch bei diesem Unternehmen wird die Papierflut reduziert. „Darüber hinaus werden wir die Sammelrouten für dieses Unternehmen optimieren.“

 

Matras Recycling Europe hat sich auf das Recycling von Materialien, aus denen Matratzen bestehen, spezialisiert. Das Unternehmen holt die Matratzen bei den Abfallabgabestationen ab. „Wenn die alten Matratzen auf spezielle Gestelle im Lkw geladen werden, wird das Gewicht erfasst und der Logistikprozess kann gestartet werden. Der letzte Schritt ist dann die Rechnungslegung.“

 

Léon Fleischeuer: „Im April haben wir mit dem Verkauf von Wastedge begonnen. Ich merke, dass die Bekanntheit unseres Produkts schon innerhalb weniger Monate stark zugenommen hat. Die KMU der Abfallwirtschaft sind von dieser Lösung und dem Einsatz von Tablets und Smartphones begeistert. Die Mobilgeräte sind leicht zugänglich. Jeder kann sie bedienen und die Kunden können direkt darauf unterschreiben.“

02-05-2014 Teilnahme IFAT